Chronik SV Eurasburg-Beuerberg 1948

Chronik des SV Eurasburg

 

1948: Gründung des Sportvereins Eurasburg e.V.

4. September 1948. Das ist der Geburtstag des SV Eurasburg. Ein knappes halbes Jahr nach der Währungsreform, in einer Zeit also, da jedermann nur auf Lebensmittelmarken Butter und Fleisch, Brot und Schuhe kaufen konnte und das nur in unvorstellbar kleinen Mengen, da kamen auf Anregung von Martin Adlwarth sportbegeisterte Männer im Gasthof Post in Eurasburg zusammen, um einen Sportverein ins Leben zu rufen. Es war keine schwere Geburt. Es ging alles schnell und reibungslos. Nach ein paar Stunden war der Verein aus der Taufe gehoben.

 

Die Gründungsmitglieder waren:

Adlwarth Martin, Arneth Georg, Fischhaber Hans, Gabriel Karl, Griesbeck Albert, Griesbeck Alois, Grimm Max, Grünwald Alfons, Grünwald Hans, Krauß Karl-Heinz, Jellen Ernst, Maier Hans sen., Maier Konrad, Mayer Herbert, Merker Ernst, Noderer Peter, Ott Hans, Poschenrieder Simon, Pretzner Josef sen., Pretzner Josef jun., Resenberger Hans, Schneider Rupert, Schuldes Josef, Seidl Franz, Smolka Rudolf, Steigenberger Hans, Steigenberger Josef, Sternkopf Roman, Stückl Georg, Stückl Thomas, Weile Adolf, Weile Luitpold, Werner Martin, Ziegler Franz

 

Die erste Vorstandschaft:

Obmann:             Werner Martin
Stellvertreter:     Adlwarth Martin
1. Schriftführer:  Schuldes Josef
2. Schriftführer:  Grimm Max
1. Kassier:           Pretzner Josef sen.
2. Kassier:           Poschenrieder Simon
Beisitzer:             Merker Ernst, Seidl Franz

 

Das damalige Vereinswappen, das jedes Mitglied noch kennen dürfte und das bis zur Einführung des neuen Wappens nach der Fusion in der Sporthalle über der Bühne hing, wurde von Billa Hagg entworfen.

Martin Werner   Martin Adlwarth   Josef Schuldes