Die Abteilungsleiter

1970-1983

BergmannHans

Hans "Lenz" Bergmann

 
1983-1991

SterzerGeorg

Georg Sterzer

 

1991-2006
TeufelhartPeter
Peter Teufelhart

 

2006-2011
MichiSchwab
Michael Schwab

 

seit 2011
 
Dieter Schöppl

Vorwort von Peter Teufelhart

30 JAHRE sind eine relativ lange Zeit. Der vorliegende Rückblick spannt einen Bogen von den Anfängen unserer Tischtennisabteilung bis heute.

 

Tischtennis ist ein Sport für alle und für´s ganze Leben. Er kann vom Kindes- bis ins Senio-renalter mit Spaß betrieben werden.

 

Auch der Verfasser dieser Zeilen spielt schon über 30 Jahre Tischtennis -davon schon 27 Jahre beim SV Eurasburg.

 

In den zurückliegenden 30 Jahren hat sich im Tischtennissport beim SVE einiges getan. Es wurden viele sportliche Erfolge gefeiert, auch der eine oder andere Rückschlag mußte hingenommen werden.

 

Die Eurasburger Tischtennisspieler haben durch den Sport viele Freunde gewonnen. Ne-ben den freundschaftlichen Beziehungen zu den benachbarten Vereinen entwickelten sich auch intensive Kontakte zu den Tischtennisfreunden vom SV Rot-Weiß Bonn-Röttgen, die durch gegenseitige Besuche und Freundschaftsspiele gefestigt wurden. Auch wurden zu-sammen mit dem TuS Geretsried mehrere Tischtennis-Ausflüge unternommen.

 

Neben dem sportlichen Aspekt hat der Tischtennissport somit auch eine wichtige soziale Aufgabe wahrgenommen, nämlich Menschen zu verbinden und gemeinsame Erlebnisse zu vermitteln.

 

Auch am Eurasburger Vereinsleben sind zunehmende Kommerzialisierung und ein geän-dertes Freizeitverhalten nicht spurlos vorüber gegangen.

 

Trotzdem stellt die Tischtennisabteilung auch nach 30 Jahren und mit mittlerweile 6 Mann-schaften im Punktspielbetrieb eine intakte Gemeinschaft dar. Dies vor allem deshalb, weil sich immer noch genügend Personen finden, die bereit sind, einen nicht unerheblichen Teil ihrer Freizeit ehrenamtlich in den Dienst der Gemeinschaft zu stellen.

 

All denen, die bis heute mithalfen, den von Jahr zu Jahr umfangreicheren Spielbetrieb zu bewältigen, die Jugendarbeit zu leisten und den Tischtennissport in Eurasburg zu fördern, gilt unser Dank.

 

Eurasburg, im März 2000

Peter Teufelhart,

Abteilungsleiter Tischtennis

Wie alles begann

Tischtennis wurde in Eurasburg schon länger gespielt. Im Jahr 1970 begannen sich jedoch die Eurasburger Tischtennisspieler zu organisieren.

 

01. Mai 1970:

 

Im Mai 1970 wurde die Tischtennisabteilung des SV Eurasburg durch den damaligen langjährigen 1. Vorsitzenden des SVE Franz Ziegler aus der Taufe gehoben. Als Gründungstag der Abteilung ist der 01. Mai 1970 in die Vereins-Stammrolle des Bayerischen Tischtennisverbandes eingetragen. Zum ersten TT-Abteilungsleiter wurde von Franz Ziegler kurzerhand der damals 20 Jahre junge TT-Spieler Hans Bergmann bestimmt. Am 07. Mai 1970 wurde ein Gründungsturnier in der Eurasburger Sporthalle durchgeführt.

Saison 1970/71

In diesen Jahren wurden von den Eurasburger TT-Spielern die ersten Freundschaftsspiele gegen

  • TSV Wolfratshausen
  • TuS Geretsried
  • SF Bichl
  • SV Helfendorf
  • TTC Penzberg


ausgetragen.

Dabei galt es für die Eurasburger vor allem Wett-kampferfahrung zu sammeln.

Die damalige Aufstellung lautete:

  • Richard Ziegler
  • Theo Capeller
  • Hans Bergmann
  • Robert Pelger
  • Sepp Maier
  • Georg Tauscheck
  • Gert Bartosch

 

Im Mai 1971 bekamen die Eurasburger zum ersten Mal Kontakt mit den TT-Spielern des Vereins Rot-Weiß Bonn Röttgen, die zu einem Freundschaftsspiel in Eurasburg weilten.

Saison 1971/72

Im Frühjahr 1972 war der SV Eurasburg Ausrichter der Erwachsenen-Kreismeisterschaft des damaligen TT-Kreises Oberland.

 

Weiterhin wurde beschlossen eine Herrenmannschaft zum Punktspielbetrieb in der 2. Kreisliga anzumelden.

 

Vereinsmeister 1972 wurde Hans Bergmann.

Saison 1972/73

Es wurde in folgender Aufstellung in die erste Punktspielsaison gegangen:

  • Hans Bergmann
  • Theo Capeller
  • Sepp Maier
  • Georg Tauscheck
  • Robert Pelger
  • Dieter Tschichoflos
  • Gert Bartosch
  • Wolfgang Zucker

Die Mannschaft erreichte einen Mittelplatz in der 2. Kreisliga.

 

Der damals beste Eurasburger TT-Spieler Richard Ziegler spielte allerdings weiterhin für den TuS Geretsried. Anfang 1973 war Eurasburg Austragungsort der Jugend-Kreismeisterschaft. Im Frühjahr 1973 wechselten die damals 17- bzw. 19-jährigen Peter und Klaus Teufelhart vom TSV Wolfratshausen zum SVE.

Saison 1973/74

Der durch die beiden Neuzugänge erheblich verstärkten Mannschaft gelang in der Aufstellung

Peter Teufelhart

Hans Bergmann

Georg Tauscheck

Sepp Maier

Klaus Teufelhart

Gert Bartosch

Wolfgang Zucker

 

auf Anhieb die Meisterschaft in der 2. Kreisliga und der damit verbundene Aufstieg in die 1. Kreisliga.

 

Vereinsmeister wurde zum ersten Mal Peter Teufelhart.

Saison 1974/75

Die aufgestiegene Mannschaft war recht erfolgreich und erreichte Platz 4 in der 1. Kreisliga.

 

Bei der in Geretsried ausgetragenen Kreismeisterschaft wurde Peter Teufelhart Kreismeister in der Herren-B-Klasse. Im Endspiel bezwang er dabei den damaligen Geretsrieder Spitzenspieler Karl-Heinz Nadler, der einige Jahre später zum SVE wechseln sollte.

 

Im April 1975 fand der zweite Besuch der TT-Spieler von RW Bonn Röttgen in Eurasburg statt.

 

SVE - Vereinsmeister wurde 1975 Hans Bergmann.

Saison 1975/76

Mit der Meisterschaft in der 1. Kreisliga und dem Aufstieg in die 3. Bezirksliga wurde der bis dahin größte Erfolg in der Abteilungsgeschichte erzielt.
Die Mannschaftsaufstellung war unverändert.



Vereinsmeister wurde Peter Teufelhart.



Im Frühjahr 1976 wurde außerdem zusammen mit dem TuS Geretsried ein feucht-fröhlicher Ausflug zu den Freunden von RW Bonn Röttgen unternommen, der den damals Beteiligten auch sicher heute noch in lebendiger Erinnerung ist.
Bei diesem Ausflug wurde nebenbei auch Tischtennis gespielt.

Saison 1976/77

Die frisch aufgestiegene und unverändert aufgestellte Mannschaft mußte erfahren, daß zwischen der 1. Kreisliga und der Bezirksliga doch ein erheblicher Klassenunterschied besteht.
Alle Spieler gaben ihr Bestes, doch zum Schluß reichte es nicht ganz und man mußte wieder in die Kreisliga absteigen. Als positiver Nebeneffekt des einjährigen Bezirksligagastspieles ergaben sich freundschaftliche Kontakte zu dem Verein TSV Turnerbund München, die über Jahre hinweg u.a. mit gemeinschaftlichen Fußballspielen sowie anschließenden Grillfesten gepflegt wurden.



In dieser Saison wurde außerdem eine TT-Jugendmannschaft gegründet und zum Punktspielbetrieb in der Kreisliga angemeldet. Die damaligen Jugendspieler waren:

 

  • Christoph Zametzer
  • Martin Unterrainer
  • Hubert Sterzer
  • Matthias Sterzer
  • Helmut Jellen
  • Robert Freytag
  • Wolfgang Jorde

Als Jugendleiter fungierte Gert Bartosch.



Vereinsmeister wurde Peter Teufelhart.

Saison 1977/78

Zu dieser Saison wechselte der nunmehr in Euras-burg wohnende Geretsrieder Spitzenspieler Karl-Heinz Nadler zum SV Eurasburg, nachdem vorher schon Georg Sterzer vom TuS zum SVE gekommen war.

In der Aufstellung:

  • Peter Teufelhart
  • Karl-Heinz Nadler
  • Hans Bergmann
  • Sepp Maier
  • Georg Sterzer
  • Gert Bartosch
von links nach rechts:
Peter Teufelhart, Karl-Heinz Nadler, Hans Bergmann, Gert Bartosch, Georg Sterzer, Sepp Maier

 

gelang der Mannschaft der unangefochtene Wiederaufstieg in die 3. Bezirksliga ohne Punktverlust.

Vereinsmeister wurde wieder Peter Teufelhart.

Saison 1978/79

In der Saison 78/79 wurde aufgrund mehrerer Neuzugänge zum ersten Mal eine 2. Herrenmannschaft in der 2. Kreisliga angemeldet.



Die Aufstellung der 2. Mannschaft lautete:

  • Christoph Zametzer
  • Wolfgang Klinge
  • Klaus Teufelhart
  • Klaus Much
  • Reinhard Heudecker
  • Norbert Rosenhauer

Am 23.09.78 wurde ein Jubiläumsturnier anläßlich des 30-jährigen Bestehens des SV Eurasburg durchgeführt, zu welchem die Vereine

 

  • TSV Wolfratshausen
  • TSV Turnerbund München
  • SF Bichl

eingeladen wurden.

Zu erwähnen ist in dieser Saison auch die Erringung des Kreismeistertitels in der Herren-B-Klasse durch Peter Teufelhart und sein damit verbundener Aufstieg in die Herren-A-Klasse, der er bis heute angehört.
Die 1. Mannschaft erreichte den 6. Platz in der 3. Bezirksliga und die 2. Mannschaft den 8. Platz in der 2. Kreisliga.
Die Jugendmannschaft belegte nach Abschluß der Punktrunde Platz 3 in der 1. Kreisliga.



Vereinsmeister: Peter Teufelhart

Saison 1979/80

Im Oktober 1979 erfolgte wieder ein Besuch der Bonner Tischtennis-Freunde aus Röttgen in Eurasburg. Neben Freundschaftsspielen wurden Ausflüge in die Eng sowie nach Andechs unternommen, wobei sich unsere Bonner Freunde nachhaltig von der Stärke des "Andechser Doppelbocks" überzeugen konnten bzw. mussten.



Sportlich verlief diese Saison durchaus zu unserer Zufriedenheit, denn die 1. Mannschaft belegte in der 3. Bezirksliga den 5. Platz und die 2. Mannschaft in der 2. Kreisliga Platz 4. Die Jugendmannschaft erreichte Platz 8 in der 1. Kreisliga.



Vereinsmeister: Peter Teufelhart

Saison 1980/81

Die 1. Mannschaft wurde etwas "umgebaut" und ging in folgender Aufstellung ins Rennen:

  • Peter Teufelhart
  • Karl-Heinz Nadler
  • Hans Bergmann
  • Wolfgang Klinge
  • Albert Hörth
  • Georg Sterzer

 

Man belegte den 6. Platz in der 3. Bezirksliga.



Die 2. Mannschaft kam in der 2. Kreisliga auf Platz 3.

 

Die Jugendmannschaft wurde umformiert und bestand nunmehr aus folgenden Spielern:

 

  • Salvatore Murru
  • Uli Maier
  • Vitus Sterzer
  • Franz Holzer

 

Diese Spieler erreichten den 7. Platz in der 1. Jugendkreisliga.

 

Nach Ende dieser Saison schieden fast alle Spieler aus Altersgründen aus der Jugendklasse aus, weshalb die Jugendmannschaft wegen Spielermangel aufgelöst werden mußte.

 

Aufgrund des Nachrückens der Jugendlichen zu den Erwachsenen konnte allerdings in der kommenden Saison eine 3. Herrenmannschaft neu gegründet werden.

 

Vereinsmeister: Peter Teufelhart

Saison 1981/82

Zum Ende dieser Saison erfolgte der unglückliche Abstieg der 1. Mannschaft aus der 3. Bezirksliga in die 1. Kreisliga nach einem mit 6:9 gegen die Mannschaft TV Miesbach 2 verlorenen Entscheidungsspiel. In diesem Entscheidungsspiel verletzte sich Spitzenspieler Peter Teufelhart, sodass leider 1 Einzel und 1 Doppel kampflos abgegeben werden mussten.


Die 2. Mannschaft belegte einen guten 5. Platz in der 2. Kreisliga.



Die neugegründete 3. Mannschaft mit

 

  • Reinhard Heudecker
  • Klaus Teufelhart
  • Norbert Rosenhauer
  • Salvatore Murru
  • Uli Maier
  • Ditlav Müller

sorgte mit dem 2. Platz in der 3. Kreisliga für Furore.



Nach Ende der Saison mußte die 3. Mannschaft allerdings leider wegen Spielermangel wieder abgemeldet werden.



Vereinsmeister: Peter Teufelhart

Saison 1982/83

Die 1. Mannschaft belegte nach Saisonabschluß den 3. Platz in der 1. Kreisliga. Außerdem wurde sie Kreissieger im Pokal.



Die 2. Mannschaft konnte den 6. Platz in der 2. Kreisliga erreichen.



Vereinsmeister: Peter Teufelhart



Im Juni 1983 wurde wieder zusammen mit dem TuS Geretsried ein TT-Ausflug nach Bonn-Röttgen un-ternommen, der wieder ein "voller Erfolg" war.



Nach über 13-jähriger Tätigkeit als TT-Abteilungsleiter konnte Hans Bergmann nicht mehr die für dieses Amt erforderliche Zeit aufbringen und stellte deshalb seinen Posten zur Verfügung. Zu seinem Nachfolger wurde Georg Sterzer gewählt, der die Entwicklung der TT-Abteilung in den kommenden Jahren wesentlich prägen sollte.

Saison 1983/84

Zu Beginn dieser Saison wurde die Jugendarbeit in der TT-Abteilung wieder intensiv mit 6- bis 7-jährigen Kindern (u.a. Jörg Großschmidt, Thomas Maier) unter der Leitung von Peter Teufelhart und Georg Sterzer aufgenommen.
Damit wurde der Grundstein für den zukünftigen Erfolg der TT-Abteilung gelegt.



Die 1. Mannschaft belegte den 2. Platz in der 1. Kreisliga und verpaßte den Wiederaufstieg nur sehr knapp.



Die 2. Mannschaft mußte trotz des 6. Platzes aus der 2. Kreisliga aufgrund einer Ligenreform in die 3. Kreisliga absteigen.



Vereinsmeister: Peter Teufelhart

Saison 1984/85

Saison 1984/85: Die 1. Mannschaft errang in dieser Saison die Meisterschaft in der 1. Kreisliga und stieg damit wieder in die 3. Bezirksliga auf.


Bei einer vom Hauptverein veranstalteten Aufstiegsfeier im Vereinsheim waren alle Aktiven der 1. und 2. Mannschaft samt Ehefrauen und Partnerinnen eingeladen.


Nichtbestätigten Gerüchten zufolge soll sich der Schatzmeister des SVE aufgrund des durch die Finanzierung der Aufstiegsfeier verursachten enormen Defizites in der Vereinskasse (TT-Spieler haben nun mal viel Hunger und Durst) vehement gegen eine Wiederholung solcher vom Hauptverein finanzierter Feiern ausgesprochen haben.



Die 2. Mannschaft verpaßte mit dem 2. Platz in der 3. Kreisliga den Aufstieg nur knapp.

Vereinsmeister: Peter Teufelhart


Saison 1985/86

Die Tischtennisabteilung Mitte der 80er Jahre
Obere Reihe von links nach rechts: Sebastian Böhm, Josef Maier, Matthias Sterzer, Peter Teufelhart, Georg Sterzer, Christof Zametzer, Uli Maier
Mitte von links nach rechts: Klaus Teufelhart, Thomas Schöppl, Salvatore Murru, Hans Bergmann, Dieter Schöppl, Florian Hess
Unten von links nach rechts: Thomas Maier und Jörg Großschmidt

Im Herbst 1985 wurde wieder eine Jugendmannschaft zum Punktspielbetrieb angemeldet. Die Stammbesetzung lautete:

  • Bernd Santl
  • Florian Hess
  • Thomas Schöppl
  • Dieter Schöppl

 

In dieser Saison hatten aber auch schon der 8-jährige Jörg Großschmidt und der 9-jährige Thomas Maier ihre ersten Punktspieleinsätze.

Die 1. Mannschaft mußte trotz guter Leistungen (immerhin hatte man 14 Pluspunkte in einer 10er-Liga erreicht) wieder aus der Bezirksliga absteigen.


Der Abstieg wurde durch eine 4:9 - Niederlage in einem Entscheidungsspiel gegen den TSV Turnerbund München in Putzbrunn besiegelt.Dabei war ein Großteil der eigentlich als Favoriten gehandelten Eurasburger Mannschaft der nervlichen Belastung nicht gewachsen.



Die 2. Mannschaft belegte wieder Platz 2 in der 3. Kreisliga.

Vereinsmeister: Peter Teufelhart


Vereinsmeister Jugend: Dieter Schöppl

 

Im Sommer 1986 wurde zusammen mit der TT-Abteilung des TuS Geretsried ein mehrtägiger Ausflug in den Bayerischen Wald unternommen. Neben gesellschaftlichen Aktivitäten (Wandern, Schafkopfen, Kegeln) wurde auch ein Freundschaftsspiel in Viechtach ausgetragen.

Saison 1986/87

Die 1. Mannschaft landete diesmal auf dem 3. Platz in der 1. Kreisliga und die 2. Mannschaft auf dem 2. Platz in der 3. Kreisliga.



Die Jugendmannschaft jedoch wurde Meister in der 2. Kreisliga und schaffte damit den Aufstieg in die 1. Kreisliga.



Vereinsmeister: Peter Teufelhart Vereinsmeister Jugend: Thomas Schöppl

Saison 1987/88

Die 1. Mannschaft sicherte sich nach einem enorm spannenden Duell mit dem BCF Wolfratshausen in der Aufstellung

 

  • Peter Teufelhart
  • Wolfgang Klinge
  • Karl-Heinz Nadler
  • Hans Bergmann
  • Georg Sterzer
  • Matthias Sterzer
  • Christoph Zametzer

 

wieder die Meisterschaft in der 1. Kreisliga und den damit verbundenen Aufstieg in die 3. Bezirksliga. Die 2. Mannschaft belegte bereits zum 4. Mal hintereinander den undankbaren 2. Platz in der 3. Kreisliga.

Weiter aufwärts ging es im Jugendbereich.
Die Jugendmannschaft konnte bereits den 3. Platz in der 1. Kreisliga erreichen.

Auch im Einzelsport der Jugendlichen stellten sich sich bereits größere Erfolge ein.

Thomas Maier qualifizierte sich für die Oberbayerische Einzelmeisterschaft der Jugend und auch Thomas Schöppl und Jörg Großschmidt machten durch diverse Turniererfolge auf Kreis- und Bezirksebene von sich reden.

Vereinsmeister: Peter Teufelhart

Vereinsmeister Jugend: Dieter Schöppl

Saison 1988/89

Die 1. Mannschaft stieg nach einer mäßigen Leistung in der Rückrunde wieder aus der Bezirksliga ab.

Die 2. Mannschaft konnte in diesem Jahr jedoch die langersehnte Meisterschaft und den Aufstieg in die 2. Kreisliga schaffen. Dabei war man am Ende punktgleich mit der Mannschaft vom SV Waakirchen 3, das bessere Spielverhältnis gab jedoch den Ausschlag zugunsten des SVE.

In der Meistermannschaft waren vertreten

 

  • Christoph Zametzer
  • Salvatore Murru
  • Sepp Maier
  • Uli Maier
  • Gert Bartosch
  • Klaus Teufelhart
  • Norbert Rosenhauer

Die Jugendmannschaft mit

 

  • Thomas Schöppl
  • Dieter Schöppl
  • Thomas Maier
  • Jörg Großschmidt
  • Sebastian Böhm

 

wurde ungeschlagen Meister in der 1. Kreisliga.



Bei den anschließenden Aufstiegsspielen zur 2. Bezirksliga wurden die Konkurrenten aus dem Münchner und Freisinger Raum klar niedergehalten.
Mit ihrem Aufstieg in die 2. Bezirksliga erzielten die Schützlinge von Peter Teufelhart und Georg Sterzer ihren bis dahin größten Erfolg. Auch die Trainer konnten auf die Früchte der geleisteten Arbeit stolz sein.



Im Frühjahr bzw. Sommer 1989 standen noch 2 Turniere auf dem Programm, nämlich anläßlich des 30-jährigen Bestehens der TT-Abteilung des TuS Geretsried und des 125-jährigen Bestehens des TSV Wolfratshausen.

Vereinsmeister: Peter Teufelhart


Vereinsmeister Jugend: Thomas Maier

Saison 1989/90

Die 1. Mannschaft belegte in dieser Saison den 2. Platz in der 1. Kreisliga hinter dem TV Bad Tölz.


Die 2. Mannschaft konnte sich durch Siege in einem Entscheidungsturnier gegen die Mannschaften aus Dietramszell und Darching den Klassenerhalt in der 2. Kreisliga gerade noch sichern.



Zum absoluten Aushängeschild der TT-Abteilung avancierte die Jugendmannschaft. Nach ihrem Aufstieg in die 2. Bezirksliga verpaßte sie nur äußerst knapp und unglücklich den Durchmarsch in die 1. Bezirksliga.
Das alles entscheidende Spiel gegen die 1. Jugendmannschaft des FC Bayern München endete nach (vor allem für die Betreuer) nervenaufreibendem Verlauf 7:7 Unentschieden. Bei einem Sieg wäre der erneute Aufstieg perfekt gewesen, aber es hat halt "nicht sollen sein".



Nicht unerwähnt bleiben sollen die zahlreichen Erfolge unserer Jugendlichen auf Einzelturnieren, diese jedoch alle hier aufzuzählen würde den Rahmen dieses Rückblicks sprengen.



Im Frühjahr 1990 nahm der SVE noch am Jubiläumsturnier der SF Bichl anläßlich des 20-jährigen Bestehens der Bichler TT-Abteilung teil.



Vereinsmeister: Peter Teufelhart

Saison 1990/91

Nach der letztjährigen Vizemeisterschaft konnte die 1. Mannschaft wieder den Aufstieg in die 3. Bezirksliga schaffen.

"Aufsteiger" 1991

Oben von links nach rechts: Matthias Sterzer, Peter Teufelhart, Karl-Heinz Nadler
Unten von links nach rechts: Georg Sterzer, Hans Bergmann, Wolfgang Klinge



Die 2. Mannschaft belegte einen guten Mittelplatz in der 2. Kreisliga.



Die Jugendmannschaft konnte einen sehr guten 3. Platz in der 2. Bezirksliga erreichen.



Thomas Maier und Jörg Großschmidt qualifizierten sich wieder für die Oberbayerische Einzelmeisterschaft und nahmen weiterhin vordere Plätze in der Bezirksrangliste ein.



Aufgrund des altersbedingten Ausscheidens von Thomas Schöppl aus der Jugendmannschaft konnte für die kommende Saison keine Jugendmannschaft mehr gemeldet werden. Daraufhin wurden für Thomas Maier und Jörg Großschmidt Jugendfreigaben beantragt und deren Einsatz in der 2. Herrenmannschaft beschlossen.



TT-Abteilungsleiter Georg Sterzer konnte aus beruflichen Gründen sein Amt nicht weiter fortführen und stellte dieses im Frühjahr 1991 zur Verfügung. Zum Nachfolger von Georg Sterzer wurde Peter Teufelhart gewählt.



Neuer Jugendleiter wurde nun Salvatore Murru, der sich den Neuaufbau der Eurasburger TT-Jugend zum Ziel setzte.



Vereinsmeister: Peter Teufelhart

Saison 1991/92

Die 1. Mannschaft erreichte das Saisonziel, nämlich den Klassenerhalt in der 3. Bezirksliga. In der Rückrunde waren erstmals die jungen Spieler Seppi Geisberger, Thomas Maier und Jörg Großschmidt mit Erfolg in der 1. Mannschaft eingesetzt worden.



Von nun an sollte das Image einer "Fahrstuhlmannschaft" endlich der Vergangenheit angehören.



Die 2. Mannschaft erreichte in der Aufstellung

 

  • Hans Bergmann
  • Thomas Maier
  • Jörg Großschmidt
  • Christoph Zametzer
  • Georg Sterzer
  • Thomas Schöppl
  • Uli Maier

 

den 5. Platz in der 2. Kreisliga. Ab Herbst 1991 wurde die Jugendarbeit in der TT-Abteilung unter Salvatore Murru und Matthias Sterzer wieder intensiv aufgenommen. Vereinsmeister: Peter Teufelhart

Saison 1992/93

Die 1. Mannschaft wurde in dieser Saison völlig umgebaut.

Die Aufstellung lautete nun

 

  • Peter Teufelhart
  • Wolfgang Klinge
  • Seppi Geisberger
  • Salvatore Murru
  • Thomas Maier
  • Jörg Großschmidt

 

Mit dem Einbau der 3 "Youngsters" in die 1. Mannschaft wurde der richtige Weg beschritten. Mit der neuen Mannschaft wurde der 8. Platz in der in dieser Saison aus 12 Mannschaften bestehenden 3. Bezirksliga erreicht. Die Leistungstendenz der Mannschaft wies trotz einiger Formschwankungen bereits eindeutig nach oben.

 

Die 2. Mannschaft, in welcher erstmals die bezirksligaerfahrenen Matthias Sterzer und KarlHeinz Nadler eingesetzt wurden, die zusammen mit Thomas Schöppl, Hans Bergmann, Christoph Zametzer und Georg Sterzer ein sehr starkes Team bildeten, das am Ende der Saison mit 6 Punkten Vorsprung Meister der 2. Kreisliga wurde, stieg in die 1. Kreisliga auf.

 

Im Jugendbereich wurden zum ersten Mal die sog. "Tischtennis-mini-Meisterschaften" vom SV Eurasburg durchgeführt. Dabei handelt es sich um eine Aktion des DTTB zur Nachwuchswerbung, die von mehreren Sponsoren (in unserem Fall von der Raiffeisenbank Beuerberg-Eurasburg) unterstützt und gefördert wird. Dabei zeigten sich bereits neue Eurasburger Tischtennistalente.

 

Bei den Vereinsmeisterschaften gab es eine Wachablösung. Neuer Vereinsmeister wurde Salvatore Murru vor Jörg Großschmidt, der den bisher 19-maligen Vereinsmeister Peter Teufelhart im Halbfinale bezwungen hatte.

Saison 1993/94

Die 1. Mannschaft konnte sich in diesem Jahr durch Hubertus Hollmann verstärken, der für Wolfgang Klinge in die Mannschaft kam. Man erreichte einen guten 6. Platz in der 3. Bezirksliga. Die Leistungen der einzelnen Spieler der Mannschaft hatten sich stabilisiert und das Leistungsniveau war insgesamt gestiegen.

 

Die 2. Mannschaft schaffte gerade noch den Klassenerhalt in der 1. Kreisliga. Hier machte sich das Fehlen von Spitzenspieler Wolfgang Klinge, der mittlerweile einen großen Teil seiner Zeit in Costa-Rica lebte, doch schmerzlich bemerkbar.

 

Mit den aufgrund der mini-Meisterschaften gewon-nen Buben und Mädchen konnten wieder Jugend-mannschaften, nämlich 2 Mädchenmannschaften und 1 Bubenmannschaft für den Punktspielbetrieb gemeldet werden.

 

Die Aufstellung der Jugendmannschaften lautete:

 

1. Mädchenmannschaft:
  • Stephanie Vogg
  • Steffi Meier
  • Susanne Adlwarth
2. Mädchenmannschaft:
  • Maria Danner
  • Stephanie Achatz
  • Christine Grad
  • Cornelia Schäffler
Bubenmannschaft:
  • Tobias Schindler
  • Christoph Bergmann
  • Julius Teske
  • Michael Treitz
  • Michael Schwab
unsere "männliche" Jugend 1994

Von links nach rechts: Julius Teske, Michael Schwab,
Tobias Schindler,Christof Bergmann

 

In ihrer ersten Punktspielsaison schlugen sich die Jugendmannschaften bereits recht beachtlich, vor allem die Mädchen. Es wurden ebenfalls besonders durch Stephanie Vogg und Steffi Meier- schöne Erfolge auf mehreren Turnieren erzielt.

 

Diese positive Entwicklung im Jugendbereich war und ist vor allem dem unermüdlichen Engagement von Jugendleiter Salvatore Murru zu verdanken. Aber auch Hans Bergmann und Matthias Sterzer haben hier ihre Verdienste.

 

Bei der 1994 durchgeführten Vereinsmeisterschaft konnte sich erstmals mit Jörg Großschmidt einer der "Youngsters" den Titel des Vereinsmeisters sichern.

Saison 1994/95

Die 1. Mannschaft erreichte im Jahr des 25-jährigen Bestehens der TT-Abteilung ihre bisher beste Plazierung überhaupt.

 

Mit 20:16 Punkten wurde der 4. Platz in der 3. Bezirksliga erzielt. Aufgrund dieser Plazierung bestand auch weiterhin Grund zum Optimismus.

 

Hervorzuheben war neben der gewohnt guten Leistung von Peter Teufelhart die enorme Steigerung von Jörg Großschmidt, der erstmals im vorderen Paarkreuz eingesetzt war und bereits hervorragend abschnitt.

 

Nicht unerwähnt bleiben soll auch die Erringung der Kreismeisterschaft in der Herren-C-Klasse durch Thomas Maier.

 

Die 2. Mannschaft sicherte sich gerade noch den Klassenerhalt in der 1. Kreisliga. Die Eurasburger TT-Jugend befand sich weiterhin im Aufschwung. Nach wie vor nahmen 3 Jugendmannschaften am Punktspielbetrieb teil, wobei sich vor allem die Buben im Vergleich zur Vorsaison erheblich steigern konnten.

 

Vereinsmeister wurde zum insgesamt 20. Mal Peter Teufelhart


Am 08. April 1995 fand das Jubiläumsturnier anläßlich

 

"25 Jahre Tischtennis beim SV Eurasburg"

 

in der Franz-Ziegler-Halle in Eurasburg statt. Dazu wurden die Vereine TSV Turnerbund München, TSV Ottobrunn, TuS Geretsried, BCF Wolf-ratshausen und TSV Wolfratshausen eingeladen. Nach Abschluß des kombinierten Wettbewerbes aus den Disziplinen Tischtennis und Kegeln wurde das 25-jährige Jubiläum der TT-Abteilung im Vereinsheim gebührend gefeiert.

Saison 1995/96

Die 1. Mannschaft konnte sich durch den Neuzugang von Hans Zwillsperger vom TTC Perlach verstärken. Nachdem alle Spieler in dieser Saison eine hervorragende Leistung boten, gelang der 1. Mann-schaft ungefährdet die Meisterschaft in der 3. Bezirksliga und der damit verbundene Aufstieg in die 2. Bezirksliga. Dies stellte bis dahin den größten Erfolg in der Geschichte der TT-Abteilung dar.

 

die Mannschaft, die in die 2. Bezirksliga aufgestiegen ist


Von links nach rechts: Seppi Geisberger, Jörg Großschmidt, Peter Teufelhart, Thomas Maier,
Hans Zwillsperger, Salvatore Murru

 

Die 2. Mannschaft schaffte den Klassenerhalt in der 1. Kreisliga.

 

Aufgrund der Neuzugänge von Ulli Lang und Christoph Scherer konnte wieder eine 3. Mannschaft gemeldet werden, die sehr erfolgreich in der 3. Kreisliga spielte.

 

Die Jugendmannschaften waren weiterhin erfolgreich.

 

Erstmals legte auch mit Jörg Großschmidt ein TT-Spieler des SVE die TT-Übungsleiterprüfung des BTTV an der Sportschule Oberhaching erfolgreich ab.

 

Vereinsmeister wurde Jörg Großschmidt.

Saison 1996/97

Diese Saison war die bisher erfolgreichste der Eurasburger TT-Spieler überhaupt. Die 1. Mannschaft behauptete sich nach ihrem Aufstieg in der 2. Bezirksliga sehr gut (6. Platz).

 

Die 2. wurde durch den Neuzugang von Peter Kolle verstärkt und schaffte wieder einmal den Klassenerhalt in der 1. Kreisliga.



Die durch den Neuzugang von Bernd Kramlich verstärkte 3. Mannschaft errang ohne Punktverlust die Meisterschaft in der 3. Kreisliga und stieg somit in die 2. Kreisliga auf.



Aufgrund des Ausscheidens der Spieler Julius Teske, Michael Schwab, Michael Treitz, Florian Pauker und Tobias Schindler aus der Jugend konnte erstmals eine 4. Herrenmannschaft zum Punktspielbetrieb angemeldet werden. Diese Mannschaft wurde von Dieter Schöppl und Uli Maier angeführt und erreichte gleich in ihrer ersten Saison Platz 2 in der 3. Kreisliga und stieg damit in die 2. Kreisliga auf.



Es konnte leider keine Bubenmannschaft mehr angemeldet werden, da 5 Spieler der Jugendklasse entwachsen waren. Die SVE-TT-Mädchen waren weiterhin unangefochten die besten im TT-Kreis Miesbach-Tölz-Wolfratshausen.

 

Vereinsmeister wurde Josef Geisberger.

Saison 1997/98

In dieser Saison konnte die 1. Mannschaft ihre gute Leistung aus den letzten Jahren nicht bestätigen. Aus berufsbedingten Gründen konnte sehr oft nicht in Bestbesetzung angetreten werden. Ebenso konnte nur ein Teil der 1. Mannschaft regelmäßig trainieren. Die Konsequenz daraus war der Abstieg in die 3. Bezirksliga.

 

Durch den Neuzugang von Norbert Wölfel und die Rückkehr von Wolfgang Klinge aus Costa Rica hatte sich die 2. Mannschaft zu einem Spitzenteam der 1. Kreisliga entwickelt und spielte in dieser Liga ganz vorne mit (3.Platz).

 

Die 3. Mannschaft konnte sich durch den Neuzugang von Edgar Kysilko noch verstärken und stieg nach ihrem letztjährigen Aufstieg in der 2. Kreisliga ohne Punktverlust in die 1. Kreisliga auf.

 

Die 4. Mannschaft war nach dem Aufstieg in die 2. Kreisliga etwas überfordert, konnte jedoch den Klassenerhalt am "grünen Tisch schaffen.

 

Im Jugendbereich war die TT-Abteilung weiterhin sehr engagiert. Jugendleiter Salvatore Murru gelang es, wieder eine Bubenmannschaft auf die Beine zu stellen. Die Mädchenmannschaft war weiterhin ohne Konkurrenz im Oberland.

 

Vereinsmeister wurde wieder einmal Peter Teufelhart.

 

Jubiläumsturnier anläßlich "50 Jahre SV Eurasburg":

 

Im Rahmen der 50-Jahr-Feier des SV Eurasburg veranstaltete die TT-Abteilung am 04.04.98 ein Jubiläumsturnier in der Franz-Ziegler-Halle. Es waren die befreundeten Vereine

 

TSV Wolfratshausen

BCF Wolfratshausen

TuS Geretsried

TSV Königsdorf

TSV Dietramszell

TSV Ottobrunn

TSV Steinhöring

 

eingeladen.

 

Insgesamt waren 26 Zweiermannschaften am Start, die in einem Dreikampf, bestehend aus den Disziplinen Tischtennis, Kegeln und Bogenschießen gegeneinander antraten. Das Ziel dieses Turniers, nämlich die guten Beziehungen zu den anderen Vereinen zu pflegen und weiter auszubauen, wurde voll und ganz erreicht. Allen Teilnehmern hat es sehr viel Spaß gemacht und nach der Siegerehrung im Vereinsheim wurde noch ausgiebig gefeiert.

 

Der reibungslose Ablauf des Turniers war der beste Beweis für die gute Arbeit des Organisationsteams Peter Teufelhart, Salvatore Murru und Ingo Großschmidt. Auch alle anderen Helferinnen und Helfer und alle Teilnehmer trugen durch ihr Engagement und ihre gute Laune dazu bei, daß dieses Jubiläumsturnier zu einem unvergesslichen Erlebnis wurde.

Saison 1998/99

Die 1. Mannschaft erreichte in der 3. Bezirksliga einen passablen 4. Platz. Dies war umso bemerkenswerter, nachdem sie in den letzten 5 Spielen auf den verletzten Spitzenspieler Peter Teufelhart verzichten mußte.

 

Die 2. Mannschaft erreichte einen Mittelplatz in der 1. Kreisliga. Ein Wermutstropfen war der wohl längerfristige Wegzug von Wolfgang Klinge in seine "Wahlheimat" Costa Rica.

 

Die 3. Mannschaft konnte schließlich als "bester Absteiger" am "grünen Tisch" in der 1. Kreisliga verbleiben.

 

Die 4. Mannschaft konnte trotz teilweise guter Leis-tungen den Abstieg in die 3. Kreisliga nicht vermeiden. Die erlittene Niederlagenserie konnte dennoch der guten Laune der jungen Spieler um Mann-schaftsführer Dieter Schöppl keinen Abbruch tun (auch der Abstieg wurde mit einem im wahrsten Sinne des Wortes "rauschenden Fest" gefeiert).

 

Die in dieser Saison neu gegründete Damenmannschaft belegte in der Kreisliga Platz 2 von allerdings leider nur 3 Mannschaften. Die Damen-Punktspielrunde erwies sich somit als "FLOP" und es wurde der Entschluss gefaßt, Steffi Meier, Stephanie Achatz und Christine Grad in der nächsten Saison bei den Herren in der 3. Kreisliga mitspielen zu lassen.

 

Die Jugendmannschaft war weiterhin im Aufschwung. Ralf Tauchmann, Philipp Bergmann, Andreas Stumpf sowie Stephan und Verena Zucker belegten einen guten 4. Platz unter 9 Mannschaften in der 2. Kreisliga.

 

Vereinsmeister wurde Salvatore Murru.

Saison 1999/00

Nachdem erstmals 5 Herrenmannschaften am Punktspielbetrieb teilnehmen, ist die Kapazitätsgrenze der Franz-Ziegler-Sporthalle (zumindest was den Tischtennissport angeht) erreicht.

 

Mit Werner Neff konnte ein weiterer Neuzugang begrüßt werden, der die 3. Mannschaft als Spitzen-spieler verstärkt.

 

Die 1. Mannschaft spielt weiterhin erfolgreich in der 3. Bezirksliga und wird einen Mittelplatz erreichen. Die 2. Mannschaft wird den Klassenerhalt in der 1. Kreisliga schaffen, die 3. kämpft um den Ligaverbleib.

 

Die 4. und die 5. Mannschaft (mit unseren 3 Damen) spielen mit Spaß und wechselndem Erfolg in der 3. Kreisliga.

 

Die Jugendmannschaft belegt einen vorderen Platz in der 2. Kreisliga

 

Die Tischtennisabteilung feiert heuer ihr 30-jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass wird am 08.04.2000 ein Jubiläumsturnier veranstaltet, zu dem wieder mehrere befreundete Vereine eingeladen wurden.

 

In den bisherigen 30 Jahren ihres Bestehens hat sich die Tischtennisabteilung des SV Eurasburg in jeder Hinsicht sehr gut entwickelt - sowohl sportlich als auch kameradschaftlich - und sieht somit recht optimistisch in die Zukunft.

 

Eurasburg, im März 2000

gez.: Peter Teufelhart

 

Nachtrag zur Saison 1999/2000:

 

Vereinsmeister wurde Peter Teufelhart und in der Doppelkonkurrenz das Spitzendoppel der Zweiten Hubertus Hollmann und Hans Zwillsperger.


Jubiläumsturnier anlässlich "30 Jahre Tischtennis SV Eurasburg":

 

Das Jubiläumsturnier kann mit der Schlagzeile der Süddeutschen Zeitung "Stein schleudernde Bingospezialisten an grünen Tischen" ganz gut umschrieben werden. Der Dreikampf bestand aus den Disziplinen Tischtennis, Kegeln und der Überraschungsdisziplin "Bingo".
Es waren 28 Zweierteams der folgenden Vereine am Start:

 

TSV Königsdorf

TSV Wolfratshausen

BCF Wolfratshausen

TuS Geretsried

TSV Dietramszell

TSV Steinhöring

VfB Tamm

SV Eurasburg

 


Gerhard Leisner, Jörg Großschmidt, Thomas Leisner, Thomas Maier, Peter Schießl, Franz Greithanner

Saison 2000/01

Die 1. Mannschaft spielte genau wie die Zweite um einen vorderen Platz in ihren Ligen mit. In der 1. Kreisliga konnte sich die 3. Mannschaft halten.

Die 4. Mannschaft konnte sich den 1. Platz in der 3.Kreisliga aufgrund des besseren Spiel-verhältnisses gegenüber dem Konkurrenten Bichl sichern und stieg somit auf.

 

Auf Turnieren erreichten dieses Jahr Eurasburger Spieler sehr gute Ergebnisse. Jörg Großschmidt wurde Oberbayrischer Meister in der B-Klasse und hat sich damit für die Bayrische Meisterschaft qualifiziert, wo er erst im Viertelfinale scheiterte. In der D-Klasse wurden Dieter Schöppl und Michael Schwab Oberbayrische Meister im Doppel, ebenfalls in der D-Klasse wurde Dieter Schöppl Kreismeister.

 

Werner Neff organisierte einen Besuch in der Nähe von Stuttgart bei seinem altem Verein, dem VfB Tamm. Highlights waren die Weinprobe in der Tennishalle und die Besichtigung des Daimler-Museums, Tischtennis wurde natürlich auch gespielt. Im Jahr 2001 wurde der Gegenbesuch mit einem Ausflug nach Glentleiten und einem kleinem Turnier begangen.

 

Vereinsmeister wurde Jörg Großschmidt. Bei der Premiere des neuen Austragungsmodus fürs Doppel, wobei die Doppelpartner zusammengelost werden konnten sich Peter Teufelhart und Werner Neff durchsetzen.

Saison 2001/02

Alle Mannschaften erreichten den Klassenerhalt, besonders die stark abstiegsgefährdete Dritte und Vierte.

 

In dieser Saison entstand der Internetauftritt des Sportvereins und auch der Tischtennisabteilung. Die Homepage, erreichbar unter www.tt-sv-eurasburg.de, wird durch Uli Maier betreut. Jedes Jahr wächst sie etwas weiter und neue Funktionen, wie die Eingabe der Ergebnisse, Lauftexte und Terminen durch die Spieler selber, kommen hinzu. Hierfür ein Herzliches Dankeschön an den Webmaster. (Dank zurück vom Webmaster für das viele Material, das ich bekomme und für das Interesse, das der Seite engegengebracht wird).


Die 1. Mannschaft konnte sich durch den Neuzugang von José Lopez und die Zweite mit Manfred Schubert vom TUS Geretsried verstärken. Zu Saisonende wechselte noch Michael Meyer aus Lübeck nach Eurasburg.

 

Vereinsmeister wurde Jörg Großschmidt und im Doppel Peter Kolle mit Michael Meyer.

Saison 2002/03

Die 1. Mannschaft konnte sich zur Rückrunde mit Josef Göppel verstärken und errang die Meisterschaft und den damit verbundenen Aufstieg in die 2. Bezirksliga.

 

die erste Mannschaft 2003
Josef Göppel, Jörg Großschmidt, Michael Meyer
Thomas Maier, José Lopez, Peter Teufelhart

 

In der 1. Kreisliga wurde die 2. Mannschaft Vizemeister.
Die 3. Mannschaft musste aus der 1. Kreisliga absteigen. Ebenfalls abgestiegen ist die 4. Mannschaft, die zu Saisonbeginn durch den Neuzugang von André Hohenegger noch verstärkt wurde.

 

Im Sommer übernahmen Werner Neff, Jörg Großschmidt und Thomas Schöppl die Betreuung und das Training der Jugendmannschaften unter Leitung von Hans Bergmann, dem langjährigen Jugendwart. Mit der Neugründung einer Mädchenmannschaft und deren Einstufung in die 2. Bezirksliga, sowie dem Aufstieg der Jungenmannschaft in die 2. Bezirksliga konnten einige Erfolge gefeiert werden. Im Einzel wurde Ulrike Reigl Kreismeisterin bei den Mädchen.

 

Auf Turnieren waren die Eurasburger Spieler zahlreich und auch erfolgreich vertreten. So gewannen Salvatore Murru die C-Klasse in Aßling, Thomas Schöppl vor José Lopez als Dritter die C-Klasse in Hausham und Michael Meyer vor Dieter Schöppl die Tölzer Stadtmeisterschaften.

 

Die Vereinsmeister wurden im Einzel Jörg Großschmidt vor Michael Meyer und im Doppel Jörg Großschmidt und Dieter Schöppl.

 

Jubiläumsturnier anlässlich "33 Jahre Tischtennis SV Eurasburg"

 


Gerhard Leisner, Peter Schießl, Michael Meyer, Thomas Leisner,
Thomas Schöppl, Stefan Wille, Franz Greithanner, Thomas Maier,
Salvatore Murru, Gerhard Hollmeier, Alex Christof, Klaus Christof

 

Das Turnier ist am Samstag, 10.5.2003 in Eurasburg durchgeführt worden. Es waren 22 Zweiermannschaften der Vereine

  • TSV Wolfratshausen
  • BCF Wolfratshausen
  • TuS Geretsried
  • TSV Dietramszell
  • TSV Steinhöring
  • VfB Tamm
  • SV Eurasburg

am Start.


Das Turnier bestand aus einem Dreikampf mit den vorher bekannten Disziplinen Tischtennis und Kegeln, sowie der erst am Turniertag bekannt gegebenen 3. Disziplin "Fischen".
Siehe auch den Artikel zum Jubiläum.

Saison 2003/04

Die 1. Mannschaft erreichte den Klassenerhalt in der 2. Bezirksliga nach dem Aufstieg, war nach der Vorrunde sogar zu Hause ungeschlagen. In der 1. Kreisliga verteidigte die 2. Mannschaft ihren Vizemeistertitel und gewann den Eckardt-Pokal auf Kreisebene und qualifizierte sich für das Bezirksfinale. Die 3. Mannschaft konnte sich in der 2. Kreisliga im vorderen Drittel platzieren. Die 4. Mannschaft wurde souverän Meister der 3. Kreisliga, sie leisteten sich nur einen Ausrutscher gegen Kochel, sonst wurde alles gewonnen und stieg somit in die 2. Kreisliga auf. Die Aufstellung lautete:

 

                                                              Hans Bergmann

                                                              Christoph Zametzer

                                                              Christoph Bergmann

                                                              Tobias Schindler

                                                              André Hohenegger

 

Der Mädchenmannschaft, verstärkt durch Ilka und Mieke Hellwig gelang der Aufstieg in die 1. Bezirksliga. Im Einzel wurde abermals Ulrike Reigl Kreismeisterin der Mädchen und konnte sich auch für die Oberbayrischen Meisterschaften qualifizieren. Das Haushamer Neujahrsturnier wurde von Salvatore Murru gewonnen, der so in die A-Klasse aufstieg.

 

Vereinsmeister wurde Jörg Großschmidt, vor Josef Göppel und im Doppel Josef Göppel und Hubertus Hollmann.

Saison 2004/05

Im zweiten Jahr nach dem Aufstieg tat sich die 1. Mannschaft zuerst schwer, konnte sich aber zu Saisonende noch auf einen guten 4. Platz vorarbeiten.

 

Die 2. Mannschaft erreichte den dritten Platz in der 1. Kreisliga.

 

Die 3. Mannschaft konnte sich in der Rückrunde vom 5. auf den 3. Platz vorarbeiten wobei die Entscheidung über den Aufstieg erst im letzten Spiel gegen den BCF Wolfratshausen fiel, die sich mit 9:7 durchsetzen konnten.

 

Nach dem letztjährigen Aufstieg konnte die 4. Mannschaft die Klasse halten.

 

Die 1. Jungenmannschaft erreichte einen guten Platz im Mittelfeld der 2. Bezirksliga, außerdem konnte wieder eine 2. Jungenmannschaft gemeldet werden.

 

Die Mädchenmannschaft hat sich nach dem Aufstieg im Mittelfeld platziert.

 

Im Einzel feierte die Jugend auch einige Erfolge, so wurde Ulrike Reigl zum 3. Mal in Folge Kreismeisterin der Mädchen, in der Jugend setzte sich Philipp Bergmann durch und wurde Kreismeister. Bei den Minimeisterschaften konnte sich Peter Rummelsberger beim Bezirksfinale einen 3. Platz erspielen und verpasste nur knapp die Qualifikation fürs Bayern-Finale.

 

Vereinsmeister wurde Peter Teufelhart vor Hans Bergmann. Im Doppel gewannen Peter Teufelhart und Christoph Bergmann.

 

Jubiläumsturnier "35 Jahre Tischtennis"

 

Traditionell werden Jubiläen in Eurasburg mit "Turnieren der besonderen Art" begangen.

 

Auf der Homepage entstand hierzu eine eigene Rubrik "Jubiläen", die ausführlich über dieses Ereignis berichtet.